2. Oktober 2015

Riesling

Weissweine: Rieslingriesling_1

Die Königin der luxemburgischen Weine! Die Sorte zeichnet sich durch Klasse, Eleganz und Rasse aus. Ihre noble Säure und sein langer Nachhall am Gaumen machen den Riesling zu einem idealen Essensbegleiter zu Fischgerichten. Schon königlich mit geräuchertem Schinken oder Schinken in der Kruste, ist Riesling göttlich in der Kombination mit Scampis.

Die Kellerei Krier Frères bietet Ihnen Rieslinge in den folgenden Varianten an:

· 37,5 cl Grand Premier Cru
· 37,5 cl Vendange Tardive GPC
· 37,5 cl Givré (Ice-wine) GPC
· 75 cl M.N., Premier Cru & Grand Premier Cru
· 75 cl Vieilles Vignes GPC („Alte Reben“)
· 75 cl Domaine Privé de la Maison GPC (unser „Privatwein“)
· 75 cl Suprême GPC
· 100 cl M.N. (mit Pfandrückgabe)
· 150 cl Magnum Grand Premier Cru

“AOC MOSELLE LUXEMBOURGEOISE” (Kontrollierte Ursprungsbezeichnung Luxemburgische Mosel):

Seit 1935 ist der luxemburgische Staat für die Qualitätskontrolle der Weine unseres Moseltals zuständig. Die Winzer müssen für jedes Fass, das sie zur Kontrolle anstellen möchten, eine offizielle Anfrage einreichen. Nach der Laboranalyse verkostet eine 12-köpfige Kommission die Weine blind und klassiert sie nach einem 20-Punkte-Schema:

· 12,0 – 13,9 Punkte: AOC Marque Nationale
· 14,0 – 15,9 Punkte: AOC MN – Vin Classé
· 16,0 – 17,9 Punkte: AOC MN – Premier Cru
· 18,0 – 20,0 Punkte: AOC MN – Grand Premier Cru

Das offizielle Rückenetikett ist der Garant der staatlichen Qualitätskontrolle.

Die Rebsorte Riesling darf jede Klassifikation erhalten.

ALTE REBEN:

Unser Riesling “Alte Reben” ist immer der trockenste Wein des Jahrgangs. Aus der Lage Jongeberg in Remerschen, zeichnet er sich durch seine frische Säure und Mineralität aus und ist somit ein Wein für die gehobene Gastronomie. Die Reben sind im Durchschnitt über 30 Jahre alt, was insofern wichtig ist, als dass ein Grossteil der luxemburger Rebberge in den letzten Jahren neu bestockt wurde.

Unser Riesling “Alte Reben” wird in der traditionellen Schlegelflasche (75cl) angeboten.

DOMAINE PRIVE DE LA MAISON:

Für diese Weinlinie wählen wir jedes Jahr eine Parzelle unserer Rebberge aus, der wir besondere Pflege angedeihen lassen: eine rigorose Ertragsbeschränkung führt zu Gesamterträgen, die etwa 30% niedriger als die gesetzlich erlaubten liegen. Diese Massnahmen drücken sich im Wein durch eine verführerischen Komplexität und Fülle aus, die höchste Qualität jedes Jahrgangs mit der Typizität des luxemburgischen Weines gekonnt vermählt.

Wir selektieren ein einziges Fass jedes Jahrgangs unseres Rieslings “Privatweins” der Remicher Lage Primerberg und, als Ausdruck dieser Exklusivität, füllen wir diesen Wein in eine dunkle Bordeauxflasche von 75cl Inhalt.

SUPREME:

Es sind Ausnahmejahrgänge (das erste Mal im Jahr 2000), in denen wir uns erlauben, die Erträge auf die Hälfte dessen, was gesetzlich erlaubt ist, zu reduzieren. Diese rigorosen Vorarbeiten, sowie eine späte Lese dieser ausgesuchten Weinbergsparzellen erlauben es uns, einen Wein zu kredenzen, dessen erhöhter Restzucker- und Alkoholgehalt zu ungeahnter Opulenz und Fülle führt. Die Weine dieser Serie, die nicht die Typizität eines klassischen Luxemburger Weines aufweisen und sich so von den anderen Weinlinien des Hauses differenzieren sollen, werden in der Regel von Liebhabern gekauft.  Der Riesling Suprême 2002 ist beispielsweise vom Guide Hachette 2004 als “Coup de Coeur” (in etwa: Exzellente Weine mit besonderem Preis-Leistungsverhältnis) ausgezeichnet worden.

Zum Zeichen ihrer Exklusivität werden sie nur in schweren Burgunderflaschen mit 75cl Inhalt angeboten.

SPÄTLESE:

Um eine Spätlese zu erhalten, bleiben nach der Hauptlese die dafür bestimmten Trauben für weitere Wochen am Stock hängen, wo sich ihr Restzuckergehalt ständig erhöht. Der Winzer muss in dieser Zeit den für die Spätlese bestimmten Trauben besondere Aufmerksamkeit zukommen lassen: einerseits sind diese Beeren auch für Vögel eine Delikatesse, andererseits soll die Edelfäule Botrytis Cinerea die Trauben befallen. Dies führt zu einer noch stärkeren Zuckerkonzentration, die sich gemäss den luxemburger Vorschriften für den Riesling auf mindestens 95 Grad Oechsle belaufen muss, um als Spätlese klassifiziert werden zu dürfen (der Durchschnittswert eines “normalen” Rieslings beträgt um die 80 Grad Oechsle). Das Geheimnis eines guten Süssweines liegt in der richtigen Balance des Restzuckergehaltes und der Säuren des Weines; unsere Riesling Spätlese schafft dieses Wunder spielend: seine Frische und seine leichte Säure wird Sie in ihren Bann ziehen!

Dieser Nektar ist ein idealer Essensbegleiter zu Gänseleberpastete oder zu Desserts mit Früchten – vor allem mit Zitrusfrüchten. Wir bieten ihn in der dunklen Bordeauxflasche mit 37,5 cl Inhalt an.

GIVRE (Eiswein):

Im Dezember 1994 hat die Kellerei KRIER Frères mit der Lese des ersten Eisweins Luxemburgs ein neues Weinbaukapitel aufgeschlagen. Dieser extrem seltene und wertvolle Wein kommt ursprünglich aus Deutschland und Österreich und so ist der Begriff Eiswein auch diesen beiden Ländern vorbehalten; deshalb haben wir damals beschlossen, unseren nach derselben Methode vinifizierten Wein “Givré” zu nennen: übersetzt “Frostwein”.

Der luxemburger Gesetzgeber hat 2000 ein Gesetz für Spezialweine verabschiedet, das den Mindestzuckergehalt eines Riesling-Eisweines auf 120 Grad Oechsle festlegt (der Durchschnittswert eines “normalen” Rieslings liegt bei 80 Grad Oechsle).

Die Lese findet gegen 6 Uhr morgens, nach einer Nacht, in der mindestens einige Stunden Temperaturen von unter 7° gegeben hat, statt. In der Regel passiert dies im Dezember oder sogar im Januar. Die Trauben müssen dann noch vor Sonnenaufgang im gefroreren Zustand den Keller erreichen. Da in der Traube nur das Wasser gefrieren kann,  kommt es bei der Pressung der gefrorenen Beeren zu einer extremen Konzentration von Zucker, Säuren und Aromen. Bei 8-10 Grad zu Gänseleberpastete, Desserts oder solo als Digestif genossen, präsentiert sich Ihnen ein Riesling in seiner ganzen Perfektion. Diese Flaschen mit 37,5 cl Inhalt werden mit einem Beglaubigungszertifikat geliefert. Diese Juwelen unter den Weinen findet man in den Kellern der grössten Weinliebhaber. Überall dort, wo wir diesen Wein zu Wettbewerben anstellen, ist er ein sicherer Medaillenempfänger, so auch auf der Weltmeistersschaft in Brüssel, dem Goldenen Schlüssel im Kleeführer (“Guide Klee” ) und als “Coup de Coeur” im Guide Hachette-Weinführer.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen